Stress?


Vor ein paar Jahre begegnete mir in einem Buch die Hypothese, dass im Grunde genommen Stress die Basis jeder Krankheit sei. Dieser Gedanke liess mich nicht mehr los, da dies physiologisch gesehen völlig nachvollziehbar ist und in unserer westlichen Gesellschaft allgegenwärtig ist.

 

Da ich die neurophysiologischen Ansätze in den osteopathischen Behandlungen bereits einsetze, habe ich mich vermehrt mit dem Thema auseinander gesetzt. Nach längerer Suche eines geeignetem Messinstrumentes und Recherchen auf dem Gebiet der Herzratenvariabilität kam ein neues Angebot für unsere Praxis zu Stande.

 

Nicht nur Krankheiten, sondern auch chronische Beschwerden und Therapieresistenz können Stress als Ursache haben.

Und Achtung, Stress wird nicht immer nur durch zu viel Arbeit verursacht!

Misserfolge, Familienstreit, Zeitdruck, Finanzprobleme, Umfeldveränderungen (z.B. Umzug), Schlafmangel, Schicksalsschläge oder Konflikte jeder Art können ebenfalls zu Stress führen.

 

Stress kennt jeder, aber vor allem diejenigen welche meinen, dass sie keinen Stress haben sind gefährdet. Dieser "schlafende Stress" wird sich früher oder später  in einen Stress entwickeln so wie man diesen im Volksmund kennt.

Symptome auf welche ich achten muss:

  • Müdigkeit
  • Lustlosigkeit
  • Keine Kreativität oder Interesse
  • Entzündliche Prozesse (immer wieder)
  • Schlafproblemen
  • Konzentrationsprobleme
  • Gereiztheit
  • Schwaches Immunsystem
  • Schlecht heilende Verletzungen
  • Therapieresistenz
  • Kopfschmerzen
  • .........................................................

Kommen Ihnen eines oder mehrere dieser Symptome bekannt vor? 

Haben Sie wirklich Stress, oder wissen Sie es noch nicht?

 

Lesen Sie weiter was dahinter steckt und wie man herausfinden kann, ob man betroffen ist.

 

Mittels modernen Messmethoden lässt sich der "schlafende Stress" oder auch vegetative Dysbalance genannt, darstellen. An Hand dieser Messung wird eine adequate Trainings- und Therapiestrategie ausgearbeitet und zusammengestellt.